TinaA2B/ August 13, 2021/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung.

Autorin: Becky Albertalli
Autorin: Hannah Brosch (Übersetzung)
Autorin: Kristina Koblischke (Übersetzung)
Verlag: Knaur TB
Format: Taschenbuch
Erschienen: 01.Juli 2021
ISBN: 978-3-426-52796-2
Seitenzahl: 352 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt:

Anderson ist Kates bester Freund. Seit sie denken können, teilen die beiden einfach alles: die Leidenschaft für Musicals, die Höhen und Tiefen des Alltags und sogar ihre Schwärmereien..
Doch als Matt Olsson in ihrem Theater-Kurs auftaucht, wird ihre Harmonie empfindlich gestört. Denn Matt ist nicht nur ausgesprochen talentiert und mehr als nur ein bisschen attraktiv – er ist auch haargenau Kates Typ. Die Sache hat allerdings einen gewaltigen Haken: Auch Anderson ist völlig hin und weg von Matt …

Meinung:

Selten habe ich so viel Spaß beim Lesen gehabt.
Dieses Buch ist nicht nur unterhaltsam, denn es geht um Freundschaft, Liebe und auch darum sich selbst zu finden und zu wissen wer man ist.
Was ja eigentlich schon schwer genug ist, wenn man älter ist. Also wie verwirrend ist es erst für junge Menschen? Dieser Frage geht Becky Albertalli nach und zwar, wie ich finde grandios.

Als Autorin schafft sie es, eine Brücke zu schlagen. Zwischen ihren queeren Charakteren und ihren anderen Charakteren. Dabei ist es einfach schön, wie sie diese Normalität beschreibt und dabei absolut emphatisch auf jedes Ereignis eingeht. Auch ihre Protagonistin Kate zaubert sie im schönsten Licht und man kauft ihr alles ab und kann es nachvollziehen. Vielleicht hat es mich auch daran erinnert, wie ich mich gefühlt habe und auch wenn es schon lange her ist, konnte ich es nachvollziehen, warum sie sich so verhielt und fühlte und ja auch, dass dies nicht einfach war,wurde mir wurde bewusst.

Dieses Buch zeigt, wie das Leben wirklich ist und das mit all seinen schönen und schlechten Seiten. Auch, dass es wirklich Momente gibt, die einfach so skurril sind und man einfach lacht. Genau all diese Facetten hatte Becky Albertalli eingefangen und mir als Leser vermitteln können. Es war ein Vergnügen dieses Buch zu lesen.

Das Cover passt einfach zur Geschichte und auch wenn es rosa ist , mag ich es ein wenig.

Fazit:

Nach Love Simon hat Becky Albertalli ein zauberhaft witziges und gefühlvolles Buch über die Liebe, Freundschaft und über das Erwachsenwerden geschrieben. Es ist locker leicht und ein absolutes Sommerbuch, das ich empfehlen kann. Weniger anzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*