TinaA2B/ August 12, 2021/ Rezensionen, Tinas Rezension/ 0Kommentare

Werbung: Eigener Bücherstapel.

Autor: Rick Riordan
Übersetzung: Gabriele Haefs
Verlag: Carlsen Verlag
Erschienen: 29. September 2011
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-551-55585-4
Seitenzahl: 464 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Tinas Rezension)

Inhalt:

Auf Percy Jackson und seine Freunde wartet ein heißer Tanz: Ihr Todfeind Kronos holt zum letzten Schlag aus und marschiert auf den Olymp zu, mitten ins Herz von New York. Dabei sind die olympischen Götter alle ausgezogen, um gegen das Monster Typhon zu kämpfen! Gemeinsam mit den Jägerinnen der Artemis und den zum Leben erweckten Denkmälern der Stadt versuchen die jungen Halbblute den Sitz der Götter zu verteidigen. Doch sie haben einen Verräter in den eigenen Reihen.

Meinung:

Ich habe lange damit gewartet, diesen fünften Teil der Percy Jackson Reihe zu lesen. Einerseits weil der SuB-Abbau immer etwas länger braucht und zweitens, weil ich einfach nicht wollte, dass diese Reihe endet.

Von Beginn an, ist man wieder direkt in der Geschichte, es geht ohne große Einleitung weiter im Kampf gegen einen der Titanen und alles läuft auf den großen Showdown hinaus. Wie auch in den Teilen davor, wird die Handlung von Percy erzählt, so war ich wieder ganz dicht dabei und konnte sein finales Abenteuer hautnah miterleben.

Ich liebe Percy als Protagonist einfach. Er ist kein Überflieger, eigentlich doch immer noch voller Selbstzweifel, hat aber das Herz am richtigen Fleck und ist stets für seine Freunde und Verbündete da. Mittlerweile sind mir diese Charaktere sehr ans Herz gewachsen und ich lasse sie wirklich nur ungern ziehen. Man merkte mit jedem Teil, dass die Kinder nun reifer geworden sind und auch in diesem finalen Abschlussband konnte man die Entwicklung und das Erwachsenwerden der Halbgötter wirklich gut verfolgen.

Der Schreibstil von Rick Riordan ist einfach genial: Mit einer Prise Humor und Sarkasmus erzählt er aus Percys Perspektive die Handlung absolut bildhaft und präzise, so dass ich ständig das Gefühl hatte, mitten drin zu sein.

Da der finale Showdown näher rückt und dieses Buch das Ende der Reihe einläutet, war die Spannung immer weit oben und die ständigen Wendungen und Überraschungen sorgten somit auch dafür, dass ich Percys finales Abenteuer gefühlt in einem Atemzug weggelesen habe. Er wird mir sehr fehlen! Aber ich bin froh, dass der Autor weitere Reihen aus diesem Universum veröffentlicht, so dass ich ihm oder anderen bekannten Charakteren bestimmt bald wieder begegne.

Fazit:

Ein absolut würdiger und einfach großartiger Abschluss der Reihe. Die Prophezeiung erfüllt sich, und wieder einmal konnte Rick Riordan mich überraschen. Ich liebe das Percy Jackson Universum und bin unendlich traurig erst einmal „auf Wiedersehen“ zu sagen. Liebgewonnene und einfach tolle Charaktere (auch die weniger Guten) geben der kompletten Geschichte ihre Dynamik und dieser Einblick in Rick Riordans Welt der griechischen Götter ist einfach nur der Wahnsinn. Natürlich gebe ich eine Leseempfehlung, auch für die gesamte Reihe und 5/5 Sterne.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*