ElaA2B/ März 29, 2022/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank für die Bereitstellung.

Herausgegeben von Denise Schweida
Verlag: Knaur HC
Erschienen: 01. März 2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-426-28611-1
Seitenzahl 176 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt

Renommierte Autorinnen, Übersetzerinnen, Journalistinnen aus Politik und Feuilleton schreiben über “ihre” Queen und erzählen in diesem Band von besonderen Begegnungen, einer wichtigen Erinnerung, einer witzigen Anekdote und warum sie Queen Elizabeth II. so bewundernswert finden, weshalb sie ihr Leben und das ihrer Familie über all die Jahre verfolgt haben, was den Reiz des englischen Königshauses für sie ausmacht und wieso die Königin als Frau, Ehefrau und Mutter in einer so angesehenen Führungsposition auch als ein feministisches Vorbild in unserer heutigen Gesellschaft gesehen werden kann. Die in dieser Anthologie versammelten Texte von  z. B. Ann Anders, Franziska Augstein, Pieke Biermann, Patricia Dreyer, Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, Sali Hughes, Thomas Kielinger, Renate von Matuschka und Gordon Tyrie sind eine Hommage an die beliebteste und am längsten regierende Königin der Welt.

Meinung

In diesem Buch kommen Menschen zu Wort, die in einer besonderen Beziehung zu der Queen stehen und ihre Zuneigung zu dem Menschen hinter dem Titel zum Ausdruck bringen. 
Sei es  durch kleine Anekdoten oder Beobachtungen erfährt man als Leser mehr über einen Menschen, den man sonst nur aus dem Tv oder aus der Regebogen Presse kennt. 

Besonders ist mir in Erinnerung geblieben, wie groß doch die Liebe zwischen Prinz Philipp und der Queen war. Denn sie musste, um diese Liebe kämpfen, das ja kein Geheimnis ist. Man spürt förmlich, wie viel ihr dieser Mensch bedeutet haben muss und wie schwer sein Verlust für die Queen wiegt. 

Dass die Queen einen ausgesprochen ausgeprägten Humor hat, wurde mir während des Lesens immer deutlicher und dafür feiere ich sie und habe sie ins Herz geschlossen.
Auch dafür, dass sie eine liebevolle Großmutter ist, die nur das Beste für ihre Familie möchte. 

Fazit

Mir haben die Einblicke in das Privatleben der Queen Elisabeth II. sehr gut gefallen und ein wenig wünschte ich mir, mit ihr einen Tee zu trinken und Gurken Sandwichs essen zu können.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*