TinaA2B/ August 3, 2021/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung.

Autorin: Lily Oliver
Verlag: Knaur TB
Erschienen: 01. Juli 2021
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-426-52346-9
Seiten: 432 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt

Vivi und Josh sind das perfekte Paar: Sie begegnen sich auf der Golden Gate Bridge, verlieben sich in New York und verloben sich unter der japanischen Kirschblüte. Doch aus großer Liebe wird nach und nach großer Schmerz, bis ihnen nur noch eines bleibt: einander loszulassen. Wehmütig und hoffnungsvoll zugleich beschließen sie, alles, was sie ein erstes Mal miteinander erlebt haben, ein letztes Mal zu tun. Die erste gemeinsame Nacht wird zur letzten, aus dem ersten Kuss wird ein Abschiedskuss. Beide müssen eine Antwort finden auf die Frage, warum ihre große Liebe nicht das große Glück bedeutet – bevor sie sich ein letztes Mal auf der Golden Gate Bridge treffen …

Meinung

Lily Collins/ Alana Falk hat mit diesem Roman ein Buch geschrieben, dass wirklich tief berührt hat. Es ist die Art von Geschichte, die sich in das Herz einbrennt und einfach eine zauberhafte Erinnerung bleibt.

Es ist eine Liebesgeschichte, die dort endet, wo sie begonnen hat. Mit zwei Protagonisten Vivi und Josh, die in ihren eigenen Welten gefangen , versuchen diese zu verbinden. Doch ist dies so einfach? Es kann sein, dass ich mich irre. Aber für mich erzählt dieses Buch davon, dass das Loslassen das Schwerste ist aber auch davon, was wahre Liebe ist. Man erfährt von Kapitel zu Kapitel mehr über die zwei Personen, die sich so wahnsinnig geliebt haben, aber dennoch gescheitert sind. Man kann ihrer Entwicklung folgen und diese wird durch Rückblicke sehr stark verdeutlicht.

Lily Oliver/Alana Falk hat einen sehr poetischen Schreibstil, der auf eine ruhige und stellenweise verklärte Art mich als Leser in den zerstörerischen Sog, dieser Beziehung gezogen hat. Mich Gefühle hat spüren lassen, die tief in mir drin brodelten und hinausbrachen. Trotzdem habe ich eine Anmerkung, denn der Charakter des Josh, hat mich so sehr getroffen, dass mir Vivi ein wenig blass erschien. Auch wusste ich teilweise nicht, wie ich sie einordnen sollte. Doch je mehr ich von ihrer Geschichte erfahren habe, wurde mir bewusst, dass auch sie eine Art der Heilung durchlaufen muss. So wurde auch sie dann für mich greifbar.

Das Cover ist wunderschön und rundet die Geschichte einfach ab.

Fazit

Eine berührende Liebesgeschichte, die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat und wirklich angenehm zu lesen war. Daher eine zurückhaltende Leseempfehlung, denn ich bin mir nicht sicher, ob es den Geschmack aller Leser trifft. Da dieses Buch meinen Geschmack nur teilweise getroffen hat, da es stellenweise mir zu verklärt war.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*