ElaA2B/ Dezember 5, 2021/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank für die Bereitstellung.

Autorin: SJ Bennett 
Autor: Werner Löcher-Lawrence (Übersetzung) 
Verlag: Knaur HC 
Erschienen: 02. November 2021 
Format: Hardcover (als EBook erhältlich) 
ISBN: 978-3-426-22741-1
Seitenzahl: 336 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt

Queen Elisabeth ist wirklich not amused über den Ausgang des Brexit-Referendums. Das Letzte, was sie jetzt gebrauchen kann, sind weitere Sorgen – wie zum Beispiel das Fehlen eines ihrer Lieblingsgemälde oder eine Leiche, die am Pool von Buckingham Palace liegt …
Die Tote war eine langjährige Haushälterin, und hartnäckige Gerüchte über deren Unbeliebtheit verlangen nach diskreten Nachforschungen. So lässt die Queen wieder einmal nur vordergründig die Polizei und ihre Offiziellen agieren, im Hintergrund aber setzt sie ihre kluge Assistentin Rozie und ihre eigenen grauen Zellen ein. Als sich herausstellt, dass im Hofstaat seit längerer Zeit Drohbriefe kursieren, nimmt der Fall eine bedenkliche Wendung. Und was geht eigentlich in den geheimen Tunneln unter Londons Königspalästen vor …?

Meinung 

Wieder ein Buch an dem ich nicht vorbei komme, denn es ist einfach grandios und der Schreibstil von SJ Bennett ist tadellos fantastisch und ich würde mich dazu hinreißen lassen, das Buch auch im Original zu lesen. 
Dieses Mal hat die Queen nämlich alle Hände voll zu tun, um diesen Fall aufzuklären, denn nicht nur der Mord beschäftigt sie, auch was mit ihrer „Partnerin“, der Privatsekretärin Rozie, passiert, beansprucht ihr ganzes kriminalistisches Wissen. 

Ich mag es einfach, wie die Autorin die Queen umschreibt und ich denke, dass ein Teil von ihr wirklich so ist.
Rozie ist tadellos und hat mir jetzt im zweiten Band noch besser gefallen, weil sie sich mir als Leser geöffnet hat und man sie wirklich kennenlernen konnte. 

Besonders der schwarze und manchmal ein wenig böse Humor in dieser Geschichte, trägt dazu bei, dass ich den zweiten Band so feiere. 
Auch wenn Prinz Philipp zu dem Zeitpunkt, wo dieser Roman geschrieben wurde, bereits verstorben war, lebt er in diesem Buch weiter. Mit all seinem Humor und ja er war ein Mensch mit einem sehr speziellen schwarzen Humor. Dafür wurde er geliebt.
Deswegen ist es auch kein Wunder, dass dieses Buch ihm gewidmet wurde und er hätte es, wie SJ Bennett es ausdrückt:

„Hätte er gedacht und den Roman mit herzlicher Entrüstung aus dem Fenster geworfen?“

So hofft es die Autorin und ja ich irgendwie auch, ganz tief in meinem Herzen.

Das Cover gefällt und ist passend.

Fazit

Der zweite Band überzeugt mit voller Kraft und das auch bei der Umsetzung, wie einem ernsten Thema wie Rassismus. 
Dieses Buch zeigt die Queen in einer Weise, die mein Herz aufgehen lässt und mit einem Humor, der mich umhaut.  Es ist einfach ein grandioser und unterhaltsamer Roman, der unverwechselbar und ein Cosy Crime Highlight für mich ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*