ElaA2B/ März 19, 2022/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank für die Bereitstellung.

Autorin: Gloria Gray
Verlag: dtV 
Erschienen: 16. März 2022
Format: Taschenbuch 
ISBN: 978-3-423-22009-5
Seitenzahl 352 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt 

Als eines Morgens zu unchristlicher Zeit (vor 12!) ein Anruf vom Wolf kommt, dass der Toni aus dem Gefängnis ausgebrochen ist, weiß die Vikki, dass sie sich au-gen-blick-lich in Sicherheit bringen muss. Schließlich hat ihr der Toni in den letzten 13 Jahren die schlimmsten Drohungen geschickt. Und wo wird man die Vikki, 41 Jahre, ums Eck vom Münchner Viktualienmarkt lebend und tatkräftige Künstlerin, niemals vermuten? Zu Hause in Übertreibling. Wieso allerdings der Toni denkt, dass die Vikki ihn seinerzeit für den Mord an seiner Frau bei der Polizei angeschwärzt hat, war ihr bislang ein Rätsel. Das sie genau jetzt lösen wird. Mit Wolf im Schlepptau geht es in die Provinz. Nicht ahnend, wie dicht ihr die Gefahr auf den Fersen ist.

Meinung 

Was habe ich gelacht. Ja, ich konnte sogar sehr viel lachen und nicht nur grinsen. Denn Gloria Gray hat mich mit diesem Roman einfach total begeistert. 
Wirklich, auch wenn ich mich erst ein bißchen mit dem Schreibstil anfreunden musste, finde ich den Roman einfach phänomenal.

Der Charakter der Vikki Victoria hat so viel Kraft und hat mich einfach umgehauen, danach gnadenlos noch überrannt. Einfach hemmungslos mich da abgeholt, wo ich nie dachte zu sein und mit dieser puren und ihrer wirklich unumstößlichen Art, begeistert. 
Vikki Victoria kann man nicht beschreiben, sie muss man erleben. 

Auch wenn das Buch in Hochdeutsch, bis auf wenige Dialoge, verfasst wurde, hatte ich beim Lesen immer die Stimme eines Menschen mit tief bayrischen Dialekt, der eben Hochdeutsch spricht, im Kopf. Ich weiß wirklich nicht warum, aber es war eben so. 

Wichtig ist, das dieses Buch sämtliche Klischees aus den angestaubten Ecken, der „bavarischen Gemütlichkeit“ holt und auch wenn ich der festen Überzeugung bin, dass diese Klischees im 21. Jahrhundert nicht mehr existieren, weiß ich tief in meinem Innern – es ist genauso und nicht anders.  Großartig finde ich auch, wie das Thema Diversität und LGTBQ+ hier mit einem humorvollen und spannenden Krimi verknüpft wurde. 
Ich finde es einfach grandios von Gloria Gray. 

Fazit

Wer gerne Cosy Crime und humorvolle Kriminalromane liest, kommt bei diesem Roman voll auf seine Kosten und ich kann dieses Buch einfach nur empfehlen. 
Zurück nach Übertreibling hat mir kurzweilige und grandiose Lesestunden beschert und ich möchte gerne mehr davon lesen .

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*