TinaA2B/ September 7, 2021/ Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank an den Verlag und NetGalley Deutschland für die Bereitstellung.

Autorin: Sarah Epstein Übersetzung: Alexandra Ernst Verlag: Fischer Sauerländer / FISCHER Kinder- und Jugendbuch E-Books
Format: ebook
ISBN: 978-3-7336-0414-1
Seitenzahl: 400 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Tinas Rezension)

Inhalt:

Sechs beste Freunde: Einer von ihnen fehlt. Alle sind schuldig.

Wie immer kehrt Chloe in den Ferien in die Kleinstadt zurück, in der sie aufgewachsen ist. Und wie immer trifft sie ihre besten Freunde am ersten Abend in der alten Pizzeria. Sie kennen sich seit dem Kindergarten und sind wie eine Familie. Besser als Familie! Doch heute ist alles anders. Denn seit Henry vor drei Monaten in einer Sturmnacht verschwunden ist, sitzen die Übriggebliebenen zum ersten Mal wieder alle zusammen. Und das Misstrauen steigt wie Nebel zwischen ihnen auf.

In jener Nacht sind Dinge geschehen, über die keiner von ihnen sprechen kann. Jeder hat etwas zu verbergen. Alle sind schuldig.

Meinung:

Wave of Lies hat mich auf Grund des schlichten Covers und des Titels absolut angesprochen, und der Klappentext verspricht allerhand Geheimnisse in einem spannenden Jugendthriller.

Chloe kommt ursprünglich aus dem verschlafenen Dörfchen The Shallows, ist aber vor einiger Zeit mit ihrer Mutter nach Sydney gezogen. Ihr Vater wohnt weiterhin in The Shallows und sie besucht ihn und ihre alte Clique so oft es geht. Vor allen nachdem ihr Freund Henry, der immer wie ein kleiner Bruder für sie war, bei einem Sturm spurlos verschwindet und sie alles versucht, um ihn zu finden. Dabei bemerkt sie, dass anscheinend jeder etwas zu verbergen hat.

Die Handlung ist unterteilt in die Zeit vor dem Sturm und damit Henrys Verschwinden, und die Zeit danach und wird abwechselnd aus der Sicht von Chloe und Henrys Bruder Mason erzählt. Durch diese Perspektivwechsel wurde stets die Spannung gehalten und ich habe mich immer wieder dabei ertappt, nur noch das eine Kapitel lesen zu wollen und dann schon wieder beim nächsten war.

Die Idee, um die Geheimnisse einer Gruppe und eines Schuldigen in einem Verbrechen, ist zwar nicht neu, aber ich finde, die Autorin hat sie richtig gut umgesetzt.

Die Charaktere waren nicht sehr tiefgründig, aber so gezeichnet, dass sie zur Dynamik der Geschichte beitrugen und, dass Platz für die jeweilige Geschichte der 6 Freunde war. Chloe will unbedingt herausfinden, wo Henry steckt und versucht es in allen möglichen Richtungen, und deckt dabei vieles auf, was die betreffenden Personen lieber weiterhin verheimlicht hätten. Manchmal wirkte ihr Verhalten schon etwas fehl am Platz – trotzdem ist es aber aber irgendwie verständlich, weil sie sich schon immer für Henry verantwortlich gefühlt hat, nachdem er es zu Hause mit seiner alkoholkranken Mutter schwer aushielt.

Natürlich handelt es sich hier um einen Jungend-Thriller, und das sollte man beim Beurteilen des Buchs auch berücksichtigen. Klar ist es spannend, aber einfach passend für die Zielgruppe. Der Schreibstil von Sarah Epstein ist super fesselnd und ich wollte unbedingt wissen, wie sie dieses undurchsichtige Drama auflösen wird. Das Ende habe ich so nicht kommen sehen, und ich war richtig überrascht von dieser Wendung.

Fazit:

Eine spannende Geschichte, mit undurchsichtigen Charakteren, Geheimnissen und viel Drama. Mir hat es gut gefallen und mir wurden fesselnde Lesestunden beschert. Man muss sich eben vor Augen führen, dass dies ein Thriller/ Drama für eine Zielgruppe ab 14 Jahren ist, und kein „Erwachsenenthriller“ und vor diesem Hintergrund ist Wave of Lies ein absolut gelungenes Buch mit Sogwirkung. Ich gebe gern eine Leseempfehlung und 4/5 Sterne.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*