ElaA2B/ März 11, 2022/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank für die Bereitstellung.

Autorin: Annette Böhler 
Verlag: Nova MD
Erschienen: 28. Februar 2022
Format: Paperback 
ISBN: 9783985950645
Seitenzahl 288 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt

Eigentlich läuft es super bei Ella. Ihr veganer Foodblog boomt und die Einladung zum Galaabend bestätigt es: Sie hat es in der digitalen Szene bis ganz nach oben geschafft.Ihr Privatleben dagegen sieht weniger rosig aus. Aktuell schlägt sie sich mit einem aufdringlichen Kerl herum, der sie sogar bis in die Tiefgarage verfolgt und bedrängt hat. Dementsprechend skeptisch ist Ella, als sie auf den charmanten und witzigen Jo trifft, der ihr einfach nicht seinen vollen Namen verraten will. Aber Ella zwingt sich, ihre Zweifel in den Hintergrund zu drängen, denn wie sich herausstellt, träumen beide denselben Traum: Ausbrechen, einen abgelegenen Landhof beziehen, Gemüse anbauen, als Selbstversorger leben, und anstelle digitaler Posts echte Kochkurse anbieten.Hals über Kopf verliebt Ella sich in den attraktiven Typen, der Schallplatten hört, noch echte, gedruckte Zeitungen liest und sie auffordert mutig zu sein und ihre Pläne in Angriff zu nehmen. Das ist die Chance, ihr altes Leben hinter sich zu lassen und ein neues mit Jo zu beginnen.Aber Jo hat ein Geheimnis, und wenn Ella es herausfindet, könnte ihre Beziehung zerbrechen.

Meinung 

Ich liebe es einfach und ich bin so froh meinem Bauchgefühl gefolgt zu sein und dieses Buch unbedingt lesen zu wollen.
Dieses Buch ist die sprichwörtliche Perle unter vielen Kieselsteinen und irgendwie bin ich ganz verliebt, auch wenn ich nicht vegan lebe. 

Ella ist ein so ehrlicher und liebenswerter Charakter und in ihrem Nichtperfektsein, so ungeheuer perfekt, dass ich mich ein wenig in sie verliebt habe. Aber wie könnte ich das auch nicht, denn ich mag ihre chaotische Art und wie sie wieder und wieder, die gleiche Sache zerdenkt. 
Da dachte ich einfach nur daran, sie einfach mal richtig in den Arm zu nehmen. 

Ja, ich feiere diesen leichten und doch in einigen Facetten melancholisch anklingenden  Roman, der mich so gut unterhalten hat und ich so manches Mal kaum Luft bekam, weil die Situation so witzig war oder mich die Emotionen einfach voll erwischt haben. 
Annette Böhler konnte auf ganzer Linie  mit diesem Buch bei mir punkten.

Was ich erwähnen sollte: Begleitend zum Buch, findet man im hinteren Teil ein paar vegane Rezepte, die den entsprechenden Textstellen im Buch zugeordnet sind. 

Das Cover mag ich, denn es ist einfach schön  in seiner Unkompliziertheit.

Fazit

Ein wunderschönes Buch, das mir wahnsinnig schöne und auch lustige Lesestunden bereitet hat und ich weiß schon eines:
Dieses Buch werde ich garantiert noch einmal lesen und ich wünsche mir einfach noch mehr von Annette Böhler zu lesen. 

Es ist definitiv ein Highlight und ich bin einfach so dankbar, dass ich die Gelegenheit bekommen habe, dieses Buch zu lesen. Aber vor allem bedanke ich mich bei der Autorin für diese Geschichte.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*