TinaA2B/ März 8, 2022/ Uncategorized/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank für die Bereitstellung an den Verlag und das Bloggerportal.

Autorin: Cristina Alger
Übersetzung: Sabine Thiele
Verlag: Penguin Verlag
Erschienen: 01. Februar 2022, das Taschenbuch ist am 08. Februar 2022 erschienen
Format: ebook
ISBN: 978-3-641-26911-1
Seitenzahl Print: 320 Seiten 

Verlagsseite | Amazon | Thalia

(Tinas Rezension)

Inhalt

Du glaubst, deine Familie zu kennen. Doch das ist eine Lüge …

Zehn Jahre war FBI Agentin Nell Flynn nicht zu Hause in Long Island. Doch als ihr Vater, ein renommierter Ermittler der Mordkommission, bei einem Motorradunfall ums Leben kommt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als nach Suffolk County zurückzukehren. Während sie den Nachlass ihres Vaters regelt, wird die Stadt von einer schrecklichen Nachricht erschüttert: Die Leiche einer jungen Frau wurde gefunden – einer Frau, die ihrer vor zwanzig Jahren ermordeten Mutter zum Verwechseln ähnlich sieht. Und sie ist nicht das erste Opfer. Nell beginnt zu ermitteln, muss jedoch schnell feststellen, dass alle Hinweise zurück in ihr eigenes zu Hause führen – zurück zu ihrem Vater …

Meinung

Die FBI Ermittlerin Nell hatte jahrelang keinen Kontakt zu ihrem Vater. Nach dessen Tod kommt sie zurück in ihre Heimat, um die letzten Angelegenheiten zu regeln. Ein alter Freund, der Partner ihres Vaters bei der Polizei war, bittet sie um Hilfe bei den Ermittlungen zu einem Leichenfund – schnell bemerkt Nett, dass nicht nur ihr Vater in den Fall verwickelt war, und fragt sich schon bald, wem sie noch trauen kann…

Für mich begann das Buch etwas schleppend, der Einstieg ist mir nicht leicht gefallen und ich hatte das Gefühl, dass das Buch und ich keine Freunde werden.
Die Handlung wird von Nell erzählt, und sie beschreibt am Anfang ihre Gedanken und Erinnerungen sehr detailliert, was nicht gerade zum Spannungsaufbau beitrug. Nach und nach entwickelte die Geschichte für mich aber durchaus einen hohen Spannungsgrad, denn Nell deckt ungeheuerliches auf und die Gegner kennen keine Skrupel. Plötzlich konnte ich mich kaum von der Geschichte lösen und musste einfach immer weiterlesen, um Nells Enthüllungen zu erfahren und mit ihr mitzufiebern.

Die Charaktere fand ich authentisch erdacht, ihre Entscheidungen und Handlungen waren für mich immer nachvollziehbar und menschlich. Zum Ende hin fand ich die gesamte Handlung und die Abgründe, die Nell aufdeckt einfach nur spannend und unglaublich.

Fazit

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, den Einstieg in die Handlung zu finden, hat es irgendwann einfach klick gemacht und ich flog nur noch so durch die Seiten. Die Story nahm Fahrt auf und für mich entwickelte sich das Buch genau in die Richtige Richtung, um es nicht mehr an die Seite legen zu können. Lese- und dringende Durchhalteempfehlung und 4,5 Sterne.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*