TinaA2B/ August 21, 2022/ Rezensionen, Tinas Rezension/ 0Kommentare

Werbung: Eigener Bücherstapel.

Autorin: Alexandra Flint 
Verlag: Planet! by Thienemann-Esslinger Verlag 
Erschienen: 24 Februar 2022
Format: Broschur
ISBN: 978-3-522-50708-0
Seitenzahl: 480 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Tinas Rezension)

Inhalt:

Ein Mädchen auf der Flucht. Ein gefallener Hollywood-Star. Eine unmögliche Liebe.  

Als Taylor in Los Angeles auf Jo trifft, fühlen sie sich vom ersten Moment an zueinander hingezogen: Jo, der gescheiterte Schauspieler, der bei einem Unfall ein Bein verloren hat, und Taylor, aufgewachsen in Emerdale, einem auf Genmanipulation spezialisierten Forschungslabor, und nun auf der Flucht. Beide wollen ihre Vergangenheit hinter sich lassen und ein neues Leben beginnen. Doch je näher sich Taylor und Jo kommen, desto größer wird auch die Gefahr, in der sie beide schweben. Denn Emerdale ist Taylor dicht auf den Fersen und will nicht nur sie vernichten, sondern auch alle, die sie liebt …

Meinung:

Wenn man sagt, dass ein Buch die Leseflaute beendet oder wenigstens unterbricht, dann muss es doch ein Highlight sein, oder nicht? Das werdet ihr gleich erfahren.

Taylor ist in der geheimen Forschungseinrichtung Emerdale aufgewachsen, in der die Regierung Gene von bestimmten Kindern so manipuliert, dass sie besondere Kräfte erhalten. Als Taylor einiges Tages fliehen kann und versucht, ein normales Leben abseits von Emerdale zu leben, lernt sie Jonathan kennen. Zwischen ihnen entwickelt sich eine zarte Verbindung, die aber scheinbar zum Scheitern verurteilt ist, als Emerdale Taylor auf die Schliche kommt und versucht sie auszuschalten. Plötzlich ist nicht nur sie in Gefahr, sondern auch Jonathan und sein Freund Victor.

Den Schreibstil von Alexandra Flint empfand ich als sehr angenehm, er ließ mich direkt von Anfang an in die Geschichte eintauchen und ich war sofort gefesselt. Ich fieberte mit, bei Taylors Flucht, aber auch bei ihren Bemühungen, normal zu sein und mit ihrer Trauer umzugehen. Die Charaktere fand ich toll in ihrer Dynamik, aber auch jeder für sich hat seine eigenen Dämonen und eine Vergangenheit, die ihn zu dem gemacht hat, was er heute ist. Wirklich sehr plastisch und authentisch.

Das Kennenlernen mit Jo und das zarte Näherkommen der beiden hat mir auch gut gefallen, ich konnte Taylors Zerissenheit spüren. Ungefähr ab der Mitte hatte ich aber das Gefühl, dass einiges in die Länge gezogen wurde und ich hatte meine Probleme „dranzubleiben“, gefühlt hätte es für mich einige Seiten weniger gebraucht, um auf das Finale hinzuarbeiten – was aber natürlich nur mein persönliches Empfinden ist.

Irgendwann überschlugen sich dann die Ereignisse und dieser erste Band gipfelte in einem tollen finalen Showdown und das natürlich so spannend, dass ich unbedingt Band 2 lesen möchte. Wie gut, dass er hier schon wartet.

Fazit:

Eine geniale Geschichte um Gen-Experimente, aber auch der Beginn einer zarten Romanze. Diese Mischung hat Alexandra Flint für mich super vereint und hat daraus ein actionreiches Abenteuer gezaubert, mit Spannung aber auch mit leiseren Tönen und genialen Charakteren. Einzig in der Mitte gab es für mich einige Längen zu überbrücken, aber ich freue mich trotzdem sehr auf Band 2 und gebe 4/5 Sternen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*