ElaA2B/ August 13, 2021/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung.

Autorin: Lilian Kaliner
Verlag: Fischer Taschenbuch
Erschienen: 01. Juli 2021
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3596705511
Seitenzahl: 448 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt:

Willkommen in Firefly-Creek, der Stadt der Glühwürmchen, und willkommen auf der Ranch der Bennetts!
Endlich wieder zu Hause! Wie hat Ethan Bennett diese herrliche Landschaft um die Silverwood Ranch vermisst. Nachdem er seinen Job in Sydney verloren hat, will er einen Neuanfang wagen, und wo ginge das besser als zu Hause? Sofort ist er wieder mittendrin im turbulenten Alltag der großen Bennett-Familie, wo es rau, aber herzlich zugeht. Doch mit einem hat Ethan nicht gerechnet – mit der wunderschönen Liz, die den chaotischen Haushalt seines Vaters und seiner vier Brüder führt. Eine Frau wie sie hat er noch nie getroffen – so zart und dennoch stark. Wieso nur beginnt Ethans Herz laut zu schlagen, wenn sie ihn anlächelt? Warum ist jede flüchtige Berührung wie ein Funkenschlag? Liz stellt seine Pläne gründlich auf den Kopf …

Meinung:

Ja, aber so wirklich Herzlich Willkommen in Firefly Creek bei den Benett Brüdern und ich liebe diese positiv bekloppte Familie. Keine Ahnung warum, aber ich fühlte mich sofort als ein Teil von ihnen und es war auch für mich, wie nach Hause zu kommen. Erstaunlich, dass ich dieses Gefühl schon beim ersten Band habe. Aber gegen Gefühle kann man nichts machen und das ist auch irgendwie der rote Faden in diesem Roman.

Ich liebe den Schreibstil von Lilian Kaliner und das in jeglicher Weise. Sie schafft es locker, mich als Leser zum Heulen und gleichzeitig wieder zum Lachen zu bringen. Sie sorgte dafür, dass meine Gedanken in Australien weilten und der Geruch des roten Sands mir in die Nase stieg und ich schwöre ich habe die Geräusche von Rindern gehört und den einzigartigen Geruch dieser Tiere in mich aufgenommen.
Egal was sie beschrieb und sei es der Duft von gebratenen Steaks oder der Zigarre von Harry Bennett. All das konnte sie mich erleben lassen.

Wenn man schon den Zigarrenrauch, der im Buch beschrieben wird riecht, dann ist es auch mit allen Gefühlen der Charaktere so. Ich habe also neben Ethan und Liz mit ihrem 4 jährigen Sohn, auch die Brüder John, Jim, Quentin, River und das Oberhaupt Harry kennengelernt. Was soll ich sagen, ich liebe sie alle und zwar von ganzem Herzen. Jeder für sich ist auf seine Art einfach wundervoll, wenn auch nicht ganz einfach. Denn die Benett Männer sind alle riesen Dickschädel…….
Ich habe Liz und Ethan alle ihre Gefühle abgenommen und konnte ihre Handlungen nachvollziehen. Es war einfach schön sie zu begleiten und ich bin so traurig darüber, dass ich erstmal Abschied von ihnen nehmen muss.

Ich habe, weil ich nicht wollte dass es endet, schon die Leseprobe des zweiten Bands verschlungen und ich glaube, dass der zweite Band der Reihe mich genauso zum Lachen, Weinen und Fluchen bringen wird, wie dieser erste Band.
Außerdem gibt es einen Cliffhanger, der mich wahrscheinlich bis November in den Wahnsinn treiben wird……

Das Cover ist schön und ja es lädt ein zum Träumen.

Fazit:

Ich warne euch, diese Reihe hat ein hohes Suchtpotenzial und ich bin so überaus dankbar, dass ich den ersten Band lesen durfte.
Dieser Roman ist zauberhaft und das ohne kitschig zu sein. Ich konnte mich nach Australien träumen und den Alltag um mich herum vergessen. Meinetwegen könnte ich sofort die anderen Bände einfach so wegsuchten.
Der erste Band der Firefly Creek Reihe hat sich sofort in mein Herz gezaubert und ist ein megaschönes Wohlfühlbuch.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*