ElaA2B/ Oktober 17, 2021/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Autor: Mat Larkin 
Autorin: Cordula Setsman (Übersetzung)
Verlag: Mixtvision
Erschienen: 18. August 2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3958541719
Seitenzahl 327 Seiten

Altersempfehlung ab 9 Jahre 

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt 

Pri, fast 12 Jahre alt, war das erste Kind der Kleinstadt Dunn’s Garten. Er kennt ihre Geheimnisse (keine), ihre Mysterien (auch keine) und wie man am besten Spaß haben kann (auf einen Baum klettern und dort herumsitzen). Als Attica in die Stadt kommt, stellt sie ihm Fragen, die er nicht beantworten kann. Warum gibt es in Dunn’s Garten keine Gärten? 

Als sich die beiden Kinder auf die Suche nach den verschwundenen Obstbäumen machen, entdecken sie noch mehr Mysterien: eine ferngesteuerte Raupe, einen Bürgermeister mit dunkler Vergangenheit, einen womöglich wirklich existierenden Kinderschreck und ein Haus aus Türen in einem gruseligen Wald. Aber was Pri und Attica am Ende herausfinden, ist das größte Geheimnis von allen … etwas wirklich Magisches soll zerstört werden! Doch die Rettung könnte die Stadt bedrohen … Und es liegt in der Hand der Kinder. 

Meinung

„Pure Begeisterung“ kann ich da nur sagen, denn mich fasziniert dieses Buch. Es ist so herrlich schräg und gleichzeitig doch so genial tiefgründig. Es hat mich einfach zum Nachdenken gebracht, ganz nebenbei und ohne dies zu fordern. 
Auch bin ich von dieser Geschichte und wie sie sich entwickelt, sehr gut unterhalten worden. Denn es ist wirklich ein großes Abenteuer, das Mat Larkin hier erschaffen hat und so wundervoll erzählt. Denn ich liebe seine Art und den Schreibstil, und diese Liebe begann gleich mit dem ersten Satz in diesem Buch. 

Pri ist vom Charakter eher ruhig und hinterfragt nichts was um ihn herum geschieht, denn er nimmt alles so hin, wie’s ist. 
Seine Mutter ist auch sehr passiv und zieht sich eher zurück, um vielleicht so die Augen vor allem zu verschließen, was ihr Weltbild zerstören kann. 
Attila ist das genaue Gegenteil von ihm und möchte am liebsten alles sofort wissen und deswegen ist sie auch so burschikos in ihrem Wesen und eckt damit allerdings auch teilweise an. Trotzdem will sie unbedingt das Geheimnis der Stadt aufdecken. Dabei holt sie auch Pri aus der Komfortzone, denn er beginnt Dinge zu hinterfragen. Deswegen ist mein Lieblingszitat von Attica:

„Ich mag die Art von Fragen, die du neuerdings stellst.“ 

Meiner Meinung nach sollte man Kinder immer ermutigen Dinge zu hinterfragen, um diese zu verstehen. Es ist grandios, wie Mat Larkin die Entwicklung von Pri erzählt und man es einfach erlebt. Dieses Buch hat seinen eigenen Charme und seinen ganz eigenen Humor. Aber vor allem ist es perfekt für Kinder geschrieben worden von dem Autor. 
Mich hat es fasziniert und ich würde mir wünschen, dass es mehr solcher Bücher geben würden.

Das Cover ist einfach hinreißend und es erinnert mich an meine eigene Kindheit. 

Fazit

Dieses Buch ist ein Lesespaß für jedes Alter und das Thema, wie wir mit der Natur umgehen, wird hier einmalig klug und kindgerecht beschrieben. 
Es ist so herrlich kurios und schräg, aber gleichzeitig so unheimlich spannend. So konnte ich das Buch schwer aus der Hand legen. Ich liebe es einfach und kann es nur jedem ans Herz legen. Es ist ein absolutes Highlight in meinem Lesejahr 2021.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*