ElaA2B/ September 11, 2021/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank für die Bereitstellung.

Autorin: Angie Sage 
Autorin: Maren Illinger (Übersetzung)
Verlag: Schneiderbuch Verlag
Erschienen: 25. Juli 2021
Format: gebundene Ausgabe 
ISBN: 9783505150241
Seitenzahl: 320 Seiten
Altersempfehlung ab 11 Jahre

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt 

Alex weiß nicht viel über ihre Eltern, aber sie hat ein paar Zauberkarten von ihnen geerbt. Sobald sie die Hand darüber bewegt, kann Alex in die Vergangenheit sehen, aber auch in die Zukunft. Das tut sie natürlich nur heimlich, denn in Luma ist Magie streng verboten. Als ihr Geheimnis auffliegt, flieht Alex aus ihrer Heimat. Doch ein Falkenreiter des Königs ist längst hinter ihr her. Wird Alex‘ Magie stark genug sein, um allen Gefahren zu trotzen und ihre Eltern zu finden? 


Meinung

Es ist so genial und ganz ehrlich so eine wahnwitzige und kuriose Geschichte habe ich nicht erwartet und ich habe Tränen gelacht. Ganz im Vertrauen, ich bin das ein oder andere Mal lachend vom Sofa geplumpst. 
Es ist so eine (absolut positiv gemeint) bekloppte Geschichte und der Schreibstil von Angie Sage ist einfach phänomenal. Es gab kein Halten mehr und ich habe das Buch so durchgesuchtet. Sorry ich konnte nicht anders.

Nicht allein die Erzählweise macht dieses Buch so genial, auch ihre Charaktere sind so kurios und abnormal witzig, dass es so eine riesige Freude war dieses Buch zu lesen. 
Neben Alex, die einfach sie selbst ist und das auch auf wunderbare Weise unbeirrt bleibt, gibt es da Nebencharaktere, die einen umhauen. 
Ich würde euch so gerne von ihnen erzählen, aber ich möchte euch nicht das Vergnügen nehmen sie selber kennenzulernen und vor allem mit den genialen Dialogen, die sie führen, von den Socken gehauen zu werden. Ihr müsst mir da jetzt leider einfach vertrauen. 

Diese Geschichte ist so voller Magie, aber keine Angst es ist nicht kitschig magisch, sondern versetzt einen in Staunen. Auch wenn die Ereignisse sich dramatisch – entschuldigt – total bekloppt  überschlagen ist der Zauber der Geschichte immer noch komplett spürbar. 
Es ist übrigens ein gutes Zeichen, wenn man beim Prolog schon grinst, weil dort etwas steht, was man nicht so erwartet hat und darauf sollte man bei diesem Buch immer gefasst sein. Denn irgendwie passiert immer etwas, dass grundsätzlich nicht so läuft, wie es sollte. 

Vor allem solltet ihr leise lachen, nicht das der Pokkel euch verrät…..

Ich kann es kaum erwarten, dass dieses Abenteuer weitergeht. Denn das Ende hat mich ein wenig aus der Bahn geworfen. Aber ich freue mich riesig auf den zweiten Teil. Ich muss doch wissen, wie es weitergeht. 

Das Cover ist wie ein Ölgemälde und ich warte eigentlich darauf, dass der Falke mir entgegenkommt.

Fazit

Ein mega lustiges Abenteuer über Freundschaft und Familie mit Magie, das seine Botschaft ganz ohne erhobenen Zeigefinger vermittelt. Ich liebe es wirklich so sehr und finde, dass es nicht nur Kinder lesen sollten, sondern auch ganz viele Erwachsene, ganz einfach um eine fantastische Welt zu entdecken. 
Ein klare Leseempfehlung von mir für dieses Buch, das ein mega Highlight für mich ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*