ElaA2B/ April 8, 2022/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank für die Bereitstellung.

Autor: Mikkel Robrahn 
Verlag: Fischer New Media
Erschienen: 23. Februar 2022
Format: Taschenbuch 
ISBN: 978-3-7335-5024-0
Seitenzahl 384 Seiten

Altersempfehlung ab 14 Jahre

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt 

Die mutige und wild entschlossene Matilda stammt eigentlich aus einer wohlhabenden Familie, doch die Spielsucht ihres Vater hat die Godwins mit einem riesigen Schuldenberg belastet. Die einzige Chance, der Katastrophe zu entkommen, ist das traditionelle Turnier der Superreichen. Wer den jadegrün schimmernden Fuchs fängt, dem winkt ein hohes Preisgeld. Doch nicht allen ist daran gelegen, dass Matilda das Turnier für sich entscheidet …
Albert ist ziemlich unbeholfen, nicht gerade die beste Eigenschaft für einen Trickzauberer. Kein Wunder, dass er seinen Lebensunterhalt eher durch das Ausliefern von Pizza verdient als mit magischen Tricks und Illusionen. Doch als er eines Tages auf Matilda trifft, nimmt das phantastische Abenteuer seinen Lauf.

Meinung 

Es ist ein aberwitziges und magisches Abenteuer, auf das ich mich beim Lesen eingelassen habe und ich bereue es überhaupt nicht, denn das Buch von Mikkel Robrahn hat mir unheimlich unterhaltsame Lesestunden beschert. Es ist einfach grandios, wie der Autor seine Figuren durch die Geschichte leitet und mit was für Unwegsamkeiten er sie kämpfen lässt. Aber das sollt ihr ja selber lesen….

Albert ist so der typische Typ von nebenan, der noch nicht  seinen Weg in der Welt gefunden hat. Auch mangelt es ihm zumindest am Anfang an etwas an Selbstvertrauen, denn anders kann ich es mir nicht erklären, dass er seine wahre Größe nicht erkennt. 
Aber er verändert sich, denn er wächst mit seinen Aufgaben und findet sogar Freunde, mit denen er dieses Abenteuer bestreitet.
Ich mag ihn einfach, den netten Kerl Albert Tubb und habe ihn als sehr liebenswert, wenn auch etwas tollpatschig, in mein Herz geschlossen. 
Es war mir eine Freude ihn zu begleiten und deswegen freue ich mich schon auf die Fortsetzung.

Ich mag den Schreibstil von Mikkel Robrahn, der so ganz ohne großen Aufwand mich auf ein Abenteuer mitgenommen hat, ohne sich in große Dramen zu verstricken oder drückt sich mit überzogener Sprache aus. 
Es ist aber ein gut geschriebenes Jugendbuch, das ohne große Aufregung mich in eine Welt entführt, die mich fasziniert hat. 

Das Cover finde ich wunderschön, das ich das Zusammenspiel der Grüntöne liebe.

Fazit

Auch wenn Die Jagd nach dem Jadefuchs sich eher mit leisen Tönen auszeichnet, konnte mich das Buch durch seine Charaktere und den ein oder anderen Twist faszinieren. 
Ehrlich gesagt, kann ich es kaum erwarten weiterzulesen und mit Albert auf das nächste Abenteuer zu gehen, denn eines ist klar: Albert hat mich mit seiner Art und Weise, wie er ist, um den kleinen Finger gewickelt und ich muss wissen wie es weitergeht. Und vielleicht auch weil ich die Geschichte einfach liebe, was nicht nur an ihrem besonders feinen Humor liegt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*