TinaA2B/ August 3, 2022/ Rezensionen, Tinas Rezension/ 0Kommentare

Werbung: Eigener SuB

Autorin: Darcy Coates
Übersetzung: Manfred Sanders
Verlag: Festa 
Erschienen: 24. September 2019
Format: ebook
ISBN: 978-3-86552-776-9
Seitenzahl 416 Seiten 

Verlagsseite | Amazon

(Tinas Rezension)

Inhalt

Remy arbeitet als Tourguide in Carrow House. Sie führt Menschen durch das berüchtigte Spukhaus und erzählt ihnen von den Geschehnissen, die sich einst in diesen Mauern zutrugen.
Als eine Reisegruppe für eine ganze Woche einen Aufenthalt bucht, um die unheimlichen Phänomene zu untersuchen, hofft Remy, selbst endlich einige zu erleben. Und tatsächlich: Nach einer Séance nimmt die paranormale Energie so weit zu, dass Fenster zerbrechen und gespenstische Erscheinungen durch die Flure schreiten.
Dann stirbt einer der Gäste und Remy zieht die Möglichkeit in Betracht, dass der Geist des einstigen Eigentümers noch in den Hallen weilt: John Carrow. Und der war ein irrer Serienmörder …

Meinung

Ich grusele mich ja sehr gern, bin nur leider ein riesiger Angsthase. Deswegen war ich echt gespannt, ob ‚Der Fluch von Carrow House‘ ein Buch nach meinem Geschmack ist. Und eins kann ich vorweg sagen: Ich liebe es sehr!

Remy arbeitet als Reiseführerin in einem Geisterhaus, zeigt den Besuchern bedeutende Schauplätze in Carrow House und erzählt ihnen von der Geschichte des Hauses. Als sie von einem Besucher gebeten wird, eine Gruppe von Besuchern für eine gesamte Woche im Carrow House einzuquartieren und die übersinnlichen Begebenheiten – die Remy selbst noch nie wahrgenommen hat – zu untersuchen, stimmt sie der Anfrage zu und so nimmt die (Spuk-)Geschichte ihren Lauf.

Also, natürlich ist eine Spukgeschichte mit einem Haunted House nichts neues, aber für mich hat Darcy Coates das einfach genial umgesetzt. Es ist nicht so arg gruselig, dass ich nicht mehr weiterlesen konnte, aber trotzdem für mich passend und Gänsehaut erzeugend.

Remy habe ich irgendwie sofort in mein Herz geschlossen, und auch die anderen Charaktere fand ich wirklich gut erdacht. Die Atmosphäre war düster und spooky und das Setting war einfach perfekt beschrieben, die Mischung aus diesen drei Komponenten mit dem einnehmenden Schreibstil der Autorin haben das Buch für mich einfach zu einem wahnsinnig spannendem Lesegenuss gemacht, welchen ich einfach nicht aus der Hand legen konnte (außer wenn ich allein im Dunklen saß, aber verratet es keinem 😉 )

Das Ende und die im Buch entstehende Lovestory habe ich für zur Geschichte passend empfunden, vor allem wahrscheinlich, weil ich die Charaktere so mochte und die Handlung deswegen einen würdigen Abschluss erhielt.

Fazit

Für echte, eingefleischte Horror-Fans vielleicht zu „seicht“, für mich war es eine perfekte Horror-Grusel-Story, die ich gern weiter empfehle. Die Charaktere habe ich direkt in mein Herz geschlossen, so dass ich das Ende und auch die Lovestory passend fand, das Setting in einem Haunted House ist natürlich extrem gut und die Atmosphäre wurde von der Autorin für mich passend erschaffen. 5 Sterne, ich habe danach direkt das nächste Buch der Autorin gelesen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*