ElaA2B/ Mai 15, 2022/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank für die Bereitstellung.

Autorin: Lilly Lucas
Verlag: Knaur Taschenbuch 
Erschienen: 02. Mai 2022
Format: Paperback 
ISBN: 978-3-426-52861-7
Seitenzahl 332 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt


Seit dem überraschenden Tod ihres Vaters vor drei Jahren leitet Juniper (June) McCarthy mit ihrer Mutter und ihren Schwestern Cherry Hill, die Obstfarm der Familie. Die 25-Jährige liebt die Farm im ländlichen Colorado, und sie fühlt sich verantwortlich für das Familienunternehmen, das ihrem Vater so viel bedeutet hat und in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Deshalb hat sie damals auch ihrer großen Liebe Henry unter einem Vorwand den Laufpass gegeben, um seinen Zukunftsplänen in Wales nicht im Weg zu stehen. Als er jedoch eines Tages auf Cherry Hill auftaucht, stürzt er June in ein absolutes Gefühlschaos …

Meinung 

Zuallererst möchte ich sagen, dass ich mich sofort nach ein paar Seiten in das Buch verliebt habe und zwar bedingungslos. 
Ich liebe ja den Schreibstil  von Lilly Lucas sehr, aber mit diesem Buch hat sie es wirklich geschafft mich fast vollkommen um den Verstand zu bringen und das im positiven Sinn.

Ich mochte Juniper/June und Henry ab dem ersten Moment an und mir brach sofort mein Herz. Denn es war eine solche Tragik und ich konnte den Schmerz der beiden deutlich fühlen. Deswegen stand die Box mit den Taschentüchern auch die ganze Zeit direkt neben mir – und mein Griff ging  oft hinein.
Beide sind so real für mich geworden, dass ich jede Emotion mit ihnen geteilt habe. 
Auch habe ich mich in die Familie von Juniper verliebt und fühlte mich einfach zuhause dort. 

Es ist ein Buch, das mich sofort abgeholt hat und mich eingehüllt hat in eine Blase, aus der ich nie  wieder raus wollte. Denn es ist einfach so grandios und fantastisch geschrieben. Lilly Lucas macht es einfach möglich, dass man sich sofort wohlfühlt beim Lesen.Es waren wunderschöne Lesestunden, auch wenn bei mir am Anfang – in der Mitte – am Ende die Tränen geflossen sind. 

Es ist wirklich so ein wunderschönes Buch und die Autorin hat ganz klar eine Schippe an Emotionen und Herzschmerz draufgelegt und irgendwie bin ich nur so durch die Seiten geflogen. 
Besonders gut haben mir die Rückblenden gefallen, so dass man die Intensität der Liebesgeschichte zwischen June und Henry ganz erfassen kann. Auch dass die Kapitel kurz sind, ist perfekt für die Geschichte.

Der einzige Kritikpunkt und dieser ist eine Steigerung von dem Jammern auf hohem Niveau: Das Ende, also dass einfach auf einmal das Buch zu Ende ist.
Denn ich hätte gerne noch mehr von ihrer Geschichte gelesen. Aber auf einmal stand da „Danksagungen“. 
Als kleinen Bonus gibt es eine Leseprobe zum ersten Band New Beginnings der Green Valley Reihe.

Ich liebe dieses wunderschöne Cover.

Fazit

A Place to Love,  der erste Band der Cherry Hill Reihe, ist noch schöner und dramatischer,als die Green Valley Reihe von Lilly Lucas.
Ich kann es wirklich kaum erwarten bis ich den zweiten Band der Reihe in der Hand halten kann. Mich hat dieser erste Band  wirklich begeistert und ich bin etwas traurig, dass ich Cherry Hill verlassen musste.
Dieser Auftaktband ist ein absolutes Lesehighlight dieses Jahr. Solltet ihr die Green Valley Reihe schon geliebt haben, werdet ihr Cherry Hill vergöttern.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*