ElaA2B/ April 18, 2022/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank für die Bereitstellung.

Autor: Matthias Clostermann 
Verlag: Braumüller Verlag
Erschienen: 10. September 2021
Format: Broschiert
ISBN: 978-3-99200-315-0
Seitenzahl 250 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt

Ein schwerer Motorradunfall zerstört binnen Sekunden das Leben des jungen Elitesoldaten Stefan Roth. Als dieser danach aus einem langen Koma erwacht, ist er mit einer furchtbaren Tatsache konfrontiert. Er hat bei dem Unfall beide Arme und Beine verloren und sieht einem Leben als hilfloser Krüppel entgegen bis geheimnisvolle Besucher ihm einen ungeahnten Ausweg aus seiner Misere anbieten. Als Testperson eines geheimen militärischen Forschungsprogramms der Europäischen Union wird er als erster Mensch eine gänzlich neue Art von Neuroprothesen bekommen Hightech-Roboter-Gliedmaßen, verbunden mit den Muskeln und Nerven seines Körpers, welche er mit seinem Gehirn steuern kann. Das Experiment und die Operationen gelingen tatsächlich, aber hinter der segensreichen Forschung lauert eine dunkle Seite. Denn mithilfe seiner künstlichen Gliedmaßen kontrolliert ihn auch ein anderer. Als der freundliche, aber geheimnisvolle Leiter der Forschungsgruppe und die leitende Ärztin brutal ermordet werden, nehmen die Dinge für Stefan Roth eine gefährliche Wendung. Gemeinsam mit seiner attraktiven Physiotherapeutin und einem jungen Techniker flüchtet er aus der Forschungseinrichtung und macht nun Jagd auf diejenigen, die versuchten, ihn als Prototyp einer menschlichen Waffe zu missbrauchen.

Meinung

Ich bin hellauf begeistert, denn Matthias Clostermann hat mich vom ersten bis zum letzten Wort komplett überzeugen können, in dem er mich mit diesem Buch gefesselt hat . 
Selten habe ich einen Thriller gelesen, der mir eine solche Freude bereitet hat, während mir der ein oder andere Schauer über den Rücken gelaufen ist. 

Auch der  Protagonist Stefan wurde so vom Autor gestaltet, dass es leicht war in seine Gefühlswelt einzutauchen. Alles was er dachte, fühlte sich einfach so nah an und war absolut greifbar und ich konnte alles was er sagte und wie er handelte nachvollziehen.

Es ist dem prägnanten Schreibstil von Matthias Clostermann zu verdanken, dass dieses Buch  einen so in die Handlung zieht und man das Gefühl hat ein Teil dieser Geschichte zu sein. 
An Spannung spart der Autor in keinster Weise. Als Leser wird man gnadenlos gefesselt und die Geschichte wird mich so schnell nicht loslassen.

Das Cover ist genial und graphisch phänomenal umgesetzt und begeistert mich. Es ein Cover, das absolut neugierig auf dieses Buch macht.

Fazit

Ein Thriller, der ein wahrer Pageturner ist.
Mein einziger Kritikpunkt ist, dass das Buch einfach zu kurz ist und ich gerne mehr gelesen hätte. Matthias Clostermann ist mit diesem Buch zu einem meiner Lieblingsautoren, in diesem Genre, geworden . 
Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung für jeden Thriller Fan.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*