ElaA2B/ August 21, 2022/ Elas Rezension, Rezensionen/ 0Kommentare

Werbung: Herzlichen Dank für die Bereitstellung.

Autorin: Anne Bishop 
Autorin: Nina Bellem (Übersetzung)
Verlag: Drachenmond Verlag 
Erschienen: 31. März 2022
Format: Taschenbuch (auch als EBook erhältlich) 
ISBN: 978-3-95991-615-8
Seitenzahl 473 Seiten

Verlagsseite | Amazon

(Elas Rezension)

Inhalt 

Nachdem die Alten viele der menschlichen Städte gesäubert und zurückerobert haben, müssen Simon und Meg mit dem menschlichen Rudel zusammenarbeiten, um den zerbrechlichen Frieden im Lakeside Courtyard aufrechtzuhalten. Ihre Bemühungen werden jedoch durch Lieutenant Montgomerys zwielichtigen Bruder bedroht, der leichte Beute wittert. 
Die angespannte Stimmung unter den Menschen zieht die Aufmerksamkeit der Alten auf sich, die mit Neugier verfolgen, welchen Einfluss ein unbedeutendes Raubtier auf ein Rudel haben kann. Aber Meg ist sich der Gefahr bewusst, denn die Blutprophetin hat in den Karten gesehen, wie alles enden wird – mit ihr selbst neben einem Grab.

Meinung

Hach ich bin so glücklich, dass ich diesen letzten Band gelesen habe, aber auch ein wenig traurig. Denn damit ist die Reihe von Anne Bishop beendet. 
Es ist ein so grandioser Abschluss, den die Autorin ihren Charakteren ermöglicht hat und ich habe jede Seite genossen, die ich gelesen habe. Es war wieder ein Band, der mich total gefesselt hat. Ich bin einfach so begeistert. 

Es ist bei diesem Band so, dass einige Charaktere nun ein wenig mehr in den Vordergrund rücken, die sich bisher eher im Hintergrund gehalten haben. Ob das nun gut oder schlecht für die Anderen und das menschliche Rudel ist, müsst ihr leider selber nachlesen. 
Auch dazu wie es mit Meg und Simon weitergeht, kann ich leider nichts weiter sagen, denn hier wird ja nicht gespoilert. 
Meg hat nur eine unheimliche steile Weiterentwicklung durchgemacht und ich bin einfach so verdammt glücklich, dass ich sie auf diesem „Weg“ begleiten konnte. 
Auch werde ich Vlad wirklich vermissen und ich bin gerne ein explodierendes Flauschbällchen.

Es ist schwer eine Rezension zu einem letzten Band zu schreiben, denn genauso wie seine Vorgänger ist dieses Buch nicht weniger spannend und man kann sich auf das ein oder andere gefasst machen. Denn der Plot des letzten Bandes ist grandios und Anne Bishop konnte mich mit der ein oder anderen Wendung überraschen. 

Hach, warum ist diese Reihe schon vorbei. 

Das Cover passt eindeutig farblich zu der ganzen Reihe.

Fazit

In Knochen geätzt ist ein grandioser Abschluss der ganzen Reihe. Es gibt einen Showdown und vielleicht ein Happy End? 
Es ist nicht nur das Ende einer Reihe, sondern auch das Ende einer Ära dafür mich. Dieser Band ist einfach das Finale, das die Buchreihe verdient hat.
Das Buch hat einfach alles, was dazugehört und man kann es wirklich nicht aus der Hand legen. Diese Reihe hat Suchtpotenzial und Anne Bishop hat eine ganz eigene  Welt und Sprache, sogar eine eigenständige Kultur erschaffen. 
Dieser letzte Band und diese Reihe ist ein absolutes Must Read, ein Lesehighlight für mich und für euch eine klare Leseempfehlung.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*